Letzte Änderung
October 16. 2017 13:15:17
Sitemap & Druckversion

Primiz T. Janz 2004

(tk) Am 08.Juni 2004 feierte Thorsten Janz seine Primiz, dies ist der Tag an dem ein Neupriester sein erstes heiliges Messopfer feiert, in der Pfarrkirche St.Johannes der Täufer. Erst einen Tag zuvor hatte er mit einer feierlichen Zeremonie die Priesterweihe im Dom zu Hildesheim von Bischof Dr.Josef Homeyer empfangen.
Mit Spannung warteten alle Gottesdienstbesucher in der vollbesetzten St. Johanneskirche auf die Premiere des 37 Jahre jungen Priesters. Thorsten Janz ist in der St.Johannesgemeinde aufgewachsen, dort empfing er die Sakramente der Taufe, der hl. Erstkommunion und der Firmung. Viele Jahre war er in der Gemeinde als Ministrant und später als Oberministrant tätig. Gemeindepfarrer Dirk Sachse sprach die einleitenden Worte und begrüßte die ehemaligen Osteroder Gemeindepfarrer Joachim Ernst, Wolfgang Müldner, Wilhelm Lipp sowie die Priester Stephan Gosmann und Ralf Freialdenhofen. In der Festpredigt ging Pfarrer Dirk Sachse auf den Lebensweg des Neupriesters ein. Nach einer Berufsausbildung als Bäcker und einer langjährigen Verpflichtung bei der Bundeswehr zog es Thorsten Janz immer mehr auf einen Weg zu Gott. Schon in frühen Jahren erkannte seine Oma das Talent und mutmaßte: "Du wirst mal Pfarrer". Auf den Weg dorthin tritt Thorsten Janz zuerst einmal eine Kaplansstelle in der Seelsorgeeinheit Wolfenbüttel an. Im Anschluss an die hl. Messe waren alle Mitfeiernden zu einem kleinen Empfang in das Pfarrheim der St.Johannesgemeinde eingeladen.
Am Nachmittag fand abschließend eine feierliche Pfingstvesper statt. Thorsten Janz bedankte sich während einer kleinen Ansprache für die viele Hilfe auf seinen Weg zum Priester. Einen besonderen Dank galt seinen Eltern und Geschwistern für das große Verständnis und die Liebe die ihm auf seinem langen Weg zum Priester entgegengebracht wurde. Es gibt ein alter Spruch der besagt: "Für einen Primizsegen sollte man ruhig ein Paar Schuhsohlen durchtreten" und so war die St.Johanneskirche nicht nur mit Gemeindemitgliedern aus Osterode, sondern auch mit Gläubigen aus Buxtehude wo Thorsten Janz ein Jahr als Diakon wirkte, gut gefüllt.