Letzte Änderung
October 16. 2017 13:15:17
Sitemap & Druckversion

Neues Pfarrheim 2010

St. Johannes-Pfarrheim feierlich eingeweiht

 

Nach mehrmonatigem Um- und Erweiterungsbau ist am Wochenende das Pfarrheim der St. Johannesgemeinde wieder seiner Bestimmung übergeben worden. Zuvor feierten die zahlreichen Gläubigen einen feierlichen Gottesdienst, der von der Akkordeon-Spielgemeinschaft Osterode – Herzberg unter der Leitung von Hans-Jürgen Küster eindrucksvoll mitgestaltet wurde. Danach zogen die Gottesdienstbesucher zusammen mit den Messdienern in das Pfarrheim, wo Pfarrer Kamionka die Segenshandlung vornahm. Anschließend sprach die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Frau Anita Martin, Dankesworte an den Architekten und die ausführenden Handwerksbetriebe für die zügige und sorgfältige Arbeitsleistung aus.

 

Das Pfarrheim hat eine langjährige Geschichte. Es wurde in den 1930 Jahren von der St. Johannesgemeinde erworben und diente im Obergeschoss als Wohnung, während das Erdgeschoss als Gemeinderaum zur Verfügung stand. Im Jahre 1990 wurde das Erdgeschoss komplett umgebaut und saniert. Außerdem errichtete die Gemeinde im Keller einen weiteren Gruppenraum, dessen Nutzung jedoch nur unter Schwierigkeiten möglich war. Nachdem das Obergeschoss seit einigen Jahren leer stand, erfüllte sich die St. Johannesgemeinde einen lang gehegten Wunsch und baute es nun ebenfalls für pastorale Zwecke um. Es  entstanden zwei neue Gruppenräume mit ca. 40 bzw. 50 qm Fläche. Eine außen errichtete Feuertreppe sorgt für zusätzliche Sicherheit. Zugleich wurden vor dem Pfarrheim fünf weitere Parkplätze errichtet, und  das Gelände hinter der Kirche kann nun auch für Parkmöglichkeiten genutzt werden. Die Baukosten werden zum großen Teil vom Bistum Hildesheim getragen. Etwa 20 Prozent muss die Pfarrgemeinde selbst aufbringen.

 

Nachdem fleißige Helferinnen und Helfer das Pfarrheim nach Beendigung der Baumaßnahmen gereinigt und wieder hergerichtet hatten, konnten sich nun die Gläubigen vom Gelingen des Umbaus überzeugen und ihr Heim mit einer kleinen Feier in Besitz nehmen.