Letzte Änderung
October 16. 2017 13:15:17
Sitemap & Druckversion

Besuch aus Zimbabwe und Zambia 2011

21. Juli - 04. August 2011 bei den Missionsdominikanerinnen

Seit 2000 kommen jedes Jahr 4 Schwestern aus dem südlichen Afrika. Sie sind unsere Gäste in der Gemeine und dürfen in den Räumlichkeiten der Pfarrgemeinde St. Johannes in der St. Martinskirche, Bergstrasse 12 ihre temporäre „Heimat“ machen. Endlich nichts tun müssen! Nicht um 5.00 Uhr morgens aufstehen, selber kochen, beten und meditieren gemeinsam oder alleine, das klingt doch sicher von Urlaub.

Unser erster Gang ist immer zum Eseltreiber. In den ländlichen Teilen begegnet uns immer wieder ein Esel Gespann oder er ist beladen mit Maismehl. Auch der Sonnabend Markt gehört zum obligatorischen Besuch.

Ein kurze Abstecher zur Söse Talsperre mit der Freiheit zum joggen hilft den jungen Leuten fit zu bleiben. Nach Hildesheim, zu den Benediktinerinnen in Marienrode wird fast jedes Mal gefahren, denn in einer Gesprächsrunde wird Wesentliches von den beiden Orden ausgetauscht. Der weite Blick vom Ravensberg in Bad Sachsa bringt Ruhe und Gelassenheit.

Der Höhepunkt ist immer der Brocken, ob es stürmt, schneit oder die ganze Welt ist eingetaucht im Nebel.

Sie sind nicht nur weggefahren, sondern habe auch einige Gottesdienste mitgestaltet hier in Osterode, aber auch im Dekanat, wenn es möglich ist. Mit dem Gesang, Tänzen und Gesten möchten unsere Gäste aus Zimbabwe und Zambia die Freude ihres Glaubens mit uns teilen.

Es war schön, dass Ihr gekommen seid.