Letzte Änderung
October 16. 2017 13:15:17
Sitemap & Druckversion

Kinder-Kreuzweg 2013

(tk) Am Karfreitag kamen 28 Kinder, teilweise mit Eltern oder Großeltern, um beim Kinder-Kreuzweg in unserer Pfarrkirche St.Johannes der Täufer dabeizusein.
An 7 Stationen wurden die letzten Tage von Jesus aufgezeigt und im Dialog mit den Kindern besprochen. Zur nachhaltigen Verinnerlichung wurde an jeder Station ein entsprechendes Symbol vorgestellt.
Alle Symbole standen als kleine Aufkleber zur Verfügung die jedes Kind an seine persönlichen Ostertischkernze aufkleben konnte.  An den Stationen haben Thomas, Amelie, Juliana und Joana zusammen mit Pfarrer Kamionka abwechselnd den Dialog geführt.
Die letze Sation am Karfreitag ist bei einem traditionellen Kreuzweg zumeist der Tot am Kreuz. Für die Kinder wurde jedoch die Leidensgeschichte mit der Auferstehung Jesu erweitert um das Ostergeschehen als positiven Impuls bei den Kindern nachhaltig zu verinnerlichen.
Die Geschichte von Claudias Raupe, vorgetragen von Joana, Juliana und Amelie verdeutlichte auf moderne, kindgerechte Weise vereinfacht das Geschehen von Ostern. Aus einer kleinen unscheinbaren Raupe wurde eine Puppe und abschließend ein wunderschöner Schmetterling. Die Geschichte veranschaulichte noch einmal das manchmal etwas enden/sterben muss damit etwas neues entstehen/entwickeln kann.   

Unsere Bilder entstanden während des Kinder-Kreuzweg.