Letzte Änderung
December 01. 2017 10:28:33
Sitemap & Druckversion

Zukunftswerkstatt

Lokale Kirchenentwicklung der St. Johannesgemeinde Osterode am Harz

Unsere Katholische Kirche

    - ist sie zeitgemäß und zukunftsorientiert?

    - wie sieht sie im Jahre 2020 aus?

Seit einiger Zeit wächst das Bewusstsein, dass Veränderungen in den lokalen Gemeinden stattfinden. Jeder von uns- egal welchen Alters- von 8 – 80 Jahren, sollte sich Gedanken über unsere Zukunft machen und ist aufgefordert, sie aktiv mitzugestalten. Dies geht uns alle an, denn wir sind Kirche.

Auch in unserer Pfarrgemeinde treffen sich seit einigen Jahren Christen, als Kleine Christliche Gemeinschaft (KCG), die sich mit der lokalen Kirchenentwicklung auseinandersetzen. Seit August 2010 besucht der Leiter des Priesterseminares in Hildesheim, Christian Hennecke, unsere Gruppe und gibt Impulse zur lokalen Kirchenentwicklung.

Wir sprechen über unsere Wünsche und Sehnsüchte, hören zu, um gemeinsam unsere Vision von Kirche zu entwickeln. Als „Zukunftswerkstatt“ sind wir offen für Jedermann.

                                                 

Die Bezeichnung „Zukunftswerkstatt“ haben wir erst vor Kurzem für uns entdeckt. In den letzten 2 Jahren haben wir uns immer neu aus dem lebendigen Wort Gottes heraus, dass sich uns im Bibel-Teilen erschließt, mit folgenden Themen beschäftigt:

    - das Wort Gottes im Bibel-Teilen

    - die 4 Zielmerkmale eines authentischen Kirche-Seins: 
       Nachbarschaft, Spiritualität, Kirche, Sendung

    - unsere Wünsche und Sehnsüchte

    - die Kirche Heute und Morgen

Als ersten Schritt im Prozess der lokalen Kirchenentwicklung in der St. Johannesgemeinde Osterode haben wir als „Zukunftswerkstatt“ die Pfarrgemeinde zu einem Info-Abend am 28.04.12 nach der Abendmesse in unser Pfarrheim eingeladen. Die o.a. Themen haben wir an verschiedenen Tischen vorgestellt. Mit den ca. 30 Gemeindemitgliedern sind wir ins Gespräch gekommen.

Als nächsten Schritt haben wir spontan am 28.07.12 einen Spielenachmittag für Jung und Alt durchgeführt. Auch hier sind wir mit den anwesenden Jugendlichen und Senioren durch das gemeinsame Spiel ins Gespräch gekommen.

Wir laden alle Interessierte ein, mitzuhelfen Kirche vor Ort in neuer Weise zu bilden und zu leben.

                                                 

„Gemeinsam ein Feuer entfachen!“

 

 

Das Bild "Abendmahl und Fußwaschung" aus dem Perikopenbuch von Heinrich II (um 1007) stellt die zwei Grundpfeiler dar: Gottesdienst und Nächstenliebe.

                                              aus Perikopenbuch Heinrich II, Bayerische Staatsbibliothek München